Leistungen

„ Von Kopf bis Fuß mit Herz und Hand bin ich für Sie da! “

Folgende Leistungen biete ich für Säuglinge, Kinder, Erwachsene und Senioren an:

  • Physiotherapie / Krankengymnastik
  • Manuelle Therapie
  • Bobath-Therapie
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Physikalische Therapie
  • Massagen
  • Hausbesuche nach Vereinbarung

Zusätzliches Angebot:

Über Markus Keull

Cultura per Manus – Physiotherapie & Manualtherapie

Unter dieser Bezeichnung praktiziere ich als staatlich examinierter Physiotherapeut in selbständiger Tätigkeit in eigener Praxis an der Loburger Str. 16 in Coesfeld.

Als den Coesfeldern wohl (gut-) bekannter Physiotherapeut wagte ich nach über 10-jähriger Tätigkeit in der Physiotherapie des Coesfelder St. Vincenz-Hospitals, in der ich zuletzt als stellvertretender Abteilungsleiter tätig war, den Schritt in die Selbständigkeit.

Mit meinen Behandlungsschwerpunkten in den Bereichen der Säuglings-, Kinder- und Erwachsenentherapie ergänze ich als erfahrener Bobath- und Manualtherapeut das bestehende Angebot von freien Physiotherapiepraxen in Coesfeld und Umgebung.

Markus Keull – Physiotherapeut Coesfeld

Was bedeutet „Cultura per Manus“ ?

Das Wort Cultura (von Kultur) bedeutet soviel wie Bearbeitung, Veredelung oder Pflege und beschreibt im weitesten Sinne alles, was der Mensch selbst gestaltend verändert und hervorbringt. In der Physiotherapie und Manual-Therapie geschieht dies durch die Hand (Manus) des Therapeuten am Patienten, mit welcher er der vorgegebenen Natur entgegenwirken und diese beeinflussen kann.

Dieses Wechselspiel zwischen Natur und Kultur mit der Möglichkeit der Beeinflussung durch Therapeutenhand inspirierte mich bei der Namensgebung für meine selbständige Tätigkeit. Es lässt sich nach meiner Vorstellung sehr gut auf mein therapeutisches Betätigungsfeld übertragen.

In diesem habe ich es in der Mehrzahl mit Säuglingen, Kindern und

erwachsenen Patienten zu tun, welche aufgrund eines Ungleichgewichts in den Körpersystemen vielfältige Beschwerden und Symptome haben.

Durch physiotherapeutische Anwendungen sowie gezielte manuelle Handgriffe erleben diese eine Art Kultivierung, wodurch ihre Körpersysteme wieder ins Gleichgewicht gelangen.

Denk- und Therapieansatz

Der Grundsatz vom Gleichgewicht der Kräfte passt ebenfalls gut zum ganzheitlichen und systemorientierten Denk- und Therapieansatz, den ich als Physiotherapeut schon lange in meiner täglichen Arbeit umsetze.

Der Behandlungserfolg für die Patienten kommt häufig in der Kombination von individuellen physiotherapeutischen Maßnahmen und komplementären

Behandlungsmethoden in einem multidisziplinär vernetzten Therapieumfeld zu Stande.

Dies gilt meiner Meinung nach für

  • behandlungsbedürftige Säuglinge und Kinder
  • Wirbelsäulenpatienten
  • Unfallpatienten aus Sport, Freizeit und Arbeit
  • Kopfschmerz- und Tinituspatienten
  • zahnmedizinische Patienten mit Kiefergelenksbeschwerden
  • zahnmedizinische Patienten bei kieferorthopädischen Behandlungen

um nur einige Beispiele zu nennen.

Berufserfahrung

Für die tägliche Arbeit am Patienten kann ich auf langjährige und umfangreiche Erfahrungen in der klinisch-ambulanten Physiotherapie zurückgreifen. Diese Erfahrungen begründen sich u. a. durch die Tätigkeiten in verschiedenen ambulanten Einrichtungen sowie Krankenhäusern und spezialisierten Fachkliniken mit physiotherapeutischen Schwerpunkten in den Bereichen

  • Neurologie
  • Pädiatrie
  • Geburtshilfe
  • Orthopädie
  • Unfallchirurgie
  • Wiederherstellungschirurgie.

Hier erfolgte beispielsweise die Behandlung und Rehabilitation von Patienten

  • nach Arbeits-, Sport- und Freizeitunfällen
  • aufgrund von Wirbelsäulen- und Gelenkbeschwerden
  • nach Implantation von Hüft- und Kniegelenksprothesen

oder die intensive Therapie von Patienten

  • nach einem Schlaganfall
  • mit Multipler Sklerose
  • mit Morbus Parkinson.

Weiterhin die Untersuchung und Behandlung von Früh- oder Neugeborenen und Kleinkindern mit entsprechenden Auffälligkeiten wie

  • Asymmetrien
  • Schiefhals
  • Vorzugshaltungen
  • Schädeldeformationen
  • gesteigerter Unruhe
  • vermehrtes Schreien
  • Trinkschwierigkeiten
  • Anpassungsstörungen nach langen, komplizierten Geburten
  • Anspannungsmuster nach Saugglocken-/ Zangen- oder Kaiserschnittentbindungen.

Zusätzliche Erfahrungen sammelte ich in der Behandlung von Kindern mit

  • Integrationsstörungen
  • Wahrnehmungsauffälligkeiten
  • Konzentrationsproblemen
  • Teilleistungsstörungen

im schulischen Bereich.

Durch meine langjährige Tätigkeit in der Teambetreuung der Vereine Rasensport Coesfeld und SG Coesfeld 06 verfüge ich als ehemaliger aktiver Fußballer auch auf dem Gebiet der Prävention und Rehabilitation von verletzten Sportlern über weitreichende Erfahrungen und bin daher auch in diesem Bereich ein kompetenter Ansprechpartner.

Praxisräume

Dieses langjährig gesammelte Wissen, welches durch kontinuierliche Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen aktualisiert wird, als auch die fundierte Berufserfahrung biete ich meinen Patienten jetzt in neuer freundlicher Umgebung mit ansprechender Atmosphäre in den Räumlichkeiten meiner Praxis für Physiotherapie und Manualtherapie an der Loburger Str. 16 in Coesfeld.

Zusätzlich biete ich die Möglichkeit des individuellen Gerätetrainings, u. A. auf der Galileo-Trainingsplattform. Einige Informationen zu dieser Trainingsmethode finden Sie in den folgenden PDF-Dateien:

Die Abrechnung der ärztlich verordneten physiotherapeutischen oder krankengymnastischen Leistungen erfolgt wie gewohnt über alle gesetzlichen und privaten Krankenkassen oder die jeweilige Berufsgenossenschaft.

Kontakt

Markus Keull

Praxis für Physiotherapie & Manualtherapie

Adresse: Loburger Str. 16
48653 Coesfeld
Telefon: 0 25 41 / 8 70 86 36
FAX: 0 25 41 / 8 70 86 35
Mobil: 0 15 78 / 2 60 38 18
Internet: www.cultura-per-manus.de
E-Mail:

Weitere Angaben zur Anbieterkennzeichnung
gemäß §6 Teledienstegesetz

Inhaltlich verantwortlich gemäß §55 Abs. 2 RStV: Markus Keull
Adelgonda-Wolbring-Weg 22
48653 Coesfeld
Berufsbezeichnung: Physiotherapeut (Berufsbezeichnung verliehen in Deutschland)
Berufsverband: Mitglied im Verband der UCD e.V.
und im IFK e. V.
Berufsrechtliche Regelungen: Gesetz über die Berufe in der Physiotherapie (Masseur- und Physiotherapeutengesetz) MPhG vom 26. Mai 1994.
Webdesign: Kleine Jäger mediendesign